no(t)ice

Schlittschuhe, zeitgenössischer Tanz, eine Kamera und weit und breit kein Eis in Sicht. no(t)ice ist ein Projekt des IceLab Leipzig, welches die Auswirkungen des Klimawandels vor unserer Haustür durch Bewegung und Eiskunstlauf in Fotografien einfangen möchte. Am Ende veröffentlichen wir unsere Arbeit in Form einer multimedialen Foto- und Kurzfilmausstellung. Dabei werden wir das durch unser Projekt freigesetzte CO₂ mit einer Baumpatenschaft bei „Baumstarke Stadt“ in Leipzig ausgleichen.

Ziel ist es eine Fotoreihe von ca. 25 symbolhaften Bildern zu erstellen, welche das Thema Klimaschutz aus unserer tänzerischen Perspektive einfangen. Zudem werden bewegte Bilder in einigen Videosequenzen entstehen. Der künstlerische Aktivismus gibt uns die Möglichkeit, wissenschaftliche Fakten und emotionale Beweggründe, in Form darstellender Künste, der Gesellschaft aufzuzeigen und nahe zu bringen.

Wir wollen in diesen herausfordernden Zeiten Eis, Tanz, Mensch und Natur einen Ausdruck geben. Bilder können manchmal mehr sagen als Worte, wie wir bei einem unserer letzten Ausflüge auf der Suche nach Eis erkennen konnten. Unsere spontanen Aufnahmen dort hatten bereits eine überraschend große Reichweite. Unsere Zielgruppe sind nachhaltig denkende Kunstschaffende und kunstliebende Umweltaktivist*innen.

Projektseite | startnext

Das Crowdfunding für no(t)ice konnte mit 130% erfolgreich finanziert werden! Bei den Shootings im Januar und Februar sind 3560 Fotos und fast 200 Videos entstanden. no(t)ice bildete und bildet inzwischen die Grundlage für einige weitere Arbeiten.


Neuenburger Kunstwoche

Vom 21. bis 27 Juni 2021 wurden Katja und Vivi zur 38. Neuenburger Kunstwoche unter dem diesjährigen Motto „Klima-Kunst“ eingeladen. Sie entwickelten das Projekt weiter und ließen es szenisch wirken.


Ausstellung

Die multimediale Ausstellung wurde im Rahmen des Grünauer Kultursommers im Quartiersmanagement Grünau
in Leipzig am 23. Juli 2021 eröffnet.

Die Leinwände der Ausstellung von no(t)ice bestehen aus 100% recycleten PET-Flaschen und werden bei safer-print in Deutschland hergestellt. Die Keilrahmen sind FSC zertifiziert. Wir haben die Umweltdruckerei für uns entdeckt und nehmen den minimalen Mehrpreis gerne in Kauf. Postkarten und Flyer werden also fortan von Hannover aus gedruckt.


Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Wir sind mit unserem Projekt no(t)ic e Teil der Ausstellung “Schnee von gestern?”. Ihr könnt die Ausstellung noch bis zum 27. Februar im Stadtgeschichtlichen Museum besuchen.


Interviews


12.02.2021 Interview mit Katja zur Kampagne | https://www.freie-radios.net/106988

17.03.2021 Interview mit Vivi zur erfolgreichen Finanzierung – und wie es jetzt weiter geht | https://www.freie-radios.net/107822

21.07.2021 Neustes Interview mit Katja bei Radio Blau | https://www.freie-radios.net/110320


Evaluierung und Weiterentwicklung

Wir haben die Möglichkeit bekommen no(t)ice zu evaluieren und weiterzuentwickeln für no(t)ice 2.0. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.


Wir sind stolz, noch vor der Veröffentlichung des ursprünglichen no(t)ice als multimediale Ausstellung, die Förderung durch das Hilfsprogramm des Dachverbands entgegen nehmen zu dürfen. Herzlichen Dank!